Grüezi

Trinidad Zigarren - Zigarrenschönheit erster Klasse - seit 1969

Trinidad Zigarren gibt es seit 1969, sie erschienen kurz nach Cohiba. Der Name würdigt die im 16. Jahrhundert erbaute Stadt La Santísima Trinidad, an der Küste im Süden Kubas. Die altehrwürdige Stadt wurde 1988 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Lange wurde nur ein einziges Format hergestellt und an Diplomaten sowie Würdenträger verschenkt. Die Wahl des Tabaks entspricht wie bei Cohiba aller erster Klasse. Einen entsprechenden Ruf und Preis hatten die Zigarren auch ab 1997, wo verschiedene weitere Format dem Publikum vorgestellt wurden.

Mit der Zigarrenschönheit "Fundadores" gelang eine Zigarrenkreation in einem Format, dass mittlerweilen weniger beachtet wurde als früher. Die Fundadores war äusserst sorgfältig gearbeitet und brachte Spitzentabak mit sich. Mittlerweilen hat sich diese nicht mehr hergestellte Zgarre zur Legende gemausert.

Trinidad-Zigarren haben alle den tradtionellen Zipfel (Curly Head) am Kopf, ein gezwirbeltes Tabakblatt - was in der heutigen Zigarrenwelt als zu aufwändig angesehen und darum nur noch sehr selten so angebracht wird.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.